Hätten Sie’s gewusst, dass…

– Schmetterlinge vier Flügel und sechs Beine haben?

– Vulkane Magma ausstoßen, das zur Lava wird?

– Klärwerke kein Trinkwasser produzieren?

Nein?

Unsere Schüler wissen dies, weil sie in der Regel begeistert vielen Themen des Sachunterrichts an unserer Schule folgen.

Auch und besonders in den verschiedenen Bereichen des Sachunterrichts helfen wir Lehrpersonern den Kindern, sich ihre Lebenswirklichkeit zu erschlißeen, diese besser zu verstehen und sich dabei mit den Phänomenen und den Beziehungen zwischen ihnen auseinander zu setzen.

Wid sind bemüht, das Interesse der Kinder auch für Sachverhalte zu wecken, die noch nicht in ihrem Erfahrungsbereich lagen, wobei der Ausgangspunkt immer die Alltagswelt der Schüler ist.

Doch es geht nicht nur um den Erwerb reinen Sachwissens, nein, das wäre eine freudlose Angelegenheit!

Der Sachunterricht ist bei uns kein sogenannter „Buch-Unterricht“!

Er macht die Schüler vielmehr mit Arbeitsweisen vertraut, die dem Prinzip “ Das Lernen lernen “ in besonderem Maße entgegen kommen: Experimentieren und präsentieren der Ergebnisse, Nachschlagen, Beschaffen, Befragen, Beobachten, Nutzen von Darstellungsformen in verschiedenen Medien wie PC, Internet, DVD,…

Natürlich kann da nicht nur im Klassenraum und Klassenverband gelernt werden. Wenn es sich ergibt und anbietet, werden fächerübergreifend Unterrichtsgänge durchgeführt und außerschulische Lernorte (Museen, Werkstätten, Wald, Zoo, u.a.) aufgesucht und die Experten befragt.

In Projekt-Arbeiten und kleinen Arbeitsgruppen werden kindgerecht besonders interessierende Themen vertiefend behandelt. Der Themenbogen spannt sich hier beispielsweise von der Kartoffel über die Tierwelt, den Umweltschutz und der Verkehrserziehung bis hin zum Miteinander von Jungen und Mädchen und ihren geschelchtsspezifischen Eigenheiten.

Welche Themen umfassender behandelt werden, hängt natürlich vom Alter unserer Schüler ab. An Elternabenden können Themen besprochen und Vorschläge unterbreitet werden.