Tom und Dennis sitzen auf dem Boden und erfühlen mit verbundenen Augen Holzzahlen. Nils übt am Computer, Christina und Dörte arbeiten mit Plättchen, Ina rechnet im gelben Mathebuch,… – Eine ganz normale Mathestunde im ersten Schuljahr.

Kinder machen bereits vor der Einschulung vielfältige Zahlerfahrungen. Um diesen unterschiedlichen Vorerfahrungen gerecht zu werden, muss ein individualisierter Unterricht erfolgen, in dem jedes Kind angemessen gefördert und gefordert werden kann. Dies beinhaltet nicht nur die Förderung leistungsschwacher Schüler, sondern besonders die Forderung leistungsstarker Schüler. Individualität bedeutet auch Kinder auf eigenen Wegen rechnen zu lassen. Dennoch wird das gemeinsame Lernen durch einen Austausch unterschiedlicher Lösungswege und Diskussionen über Entdeckungen mathematischer Strukturen gefördert.

Besonders wichtig ist darüber hinaus das ganzheitliche Lernen mit allen Sinnen, Gefühl und Verstand. Durch handlungsorientiertes Lernen mit anschaulichem Material „begreifen“ die Kinder die Mathematik. Jedes Schuljahr verfügt über verschiedene Arbeitsmaterialien, mit denen die Lerninhalte veranschaulicht werden.

Unser neues Lehrwerk „Zahlenbuch“ bildet die Grundlage für einen Mathematikunterricht, der diesen Anforderungen gerecht wird. Ergänzend wird mit Mathekarteien, kleinen Forscherheften zu mathematischen Phänomenen und verschiedener Lernsoftware am Computer gearbeitet.